Pinnwand

FAQs: Zutrittstests für körpernahe Dienstleistungen Version: 02.02.2021

 
 

FAQs: Zutrittstests für körpernahe DienstleistungenFAQs: Zutrittstests für körpernahe Dienstleistungen

Welche Tests gelten als Zutrittstests für körpernahe Dienstleistungen?

Antigen- oder PCR-Tests, die nicht älter als 48 Stunden sind (es zählt der Zeitpunkt der Probenahme). Als Nachweis dient das negative Testergebnis, das eindeutig der Person zuordenbar ist (z.B. ärztliches Zeugnis, Laborbefund, behördliches Testergebnis einer Teststraße, Testbestätigung einer Apotheke). Identifikationsnachweis mit Ausweis (z.B. Führerschein oder Personalausweis).

Selbsttests (etwa zuhause im Wohnzimmer durchgeführt) können nicht als Zutrittstests verwendet werden, da hierbei nicht kontrolliert werden kann, ob der Test korrekt durchgeführt wurde und wer den Test durchgeführt hat.

Ab welchem Alter sind Zutrittstests notwendig?

Für Kinder bis 10 gilt das Testergebnis der Eltern bzw. eines oder einer Erziehungsberechtigten, ab dem Alter von 10 Jahren brauchen Kinder ein eigenes Testergebnis.

Wer kontrolliert, ob ich einen negativen Test vorweisen kann?

Der jeweilige Betrieb darf Dienstleistungen nur jenen Personen anbieten, die ein negatives Testergebnis vorweisen können. Die lokale Gesundheitsbehörde wird dies – in Kooperation mit der Polizei – stichprobenartig überprüfen.

 
 

Ich hatte bereits COVID-19. Brauche ich dennoch ein aktuelles negatives Testergebnis, bevor ich zum Frisör gehe?

 
Personen, die in den vergangenen sechs Monaten mit COVID-19 infiziert waren und mittlerweile genesen sind, müssen sich vor Inanspruchnahme einer körperlichen Dienstleistung nicht testen lassen. Sie müssen aber dennoch – z.B. beim Frisör – eine FFP2-Maske tragen.
 

Wie kann ich nachweisen, dass ich bereits mit SARS-CoV-2 infiziert war?

 
Als Nachweis gilt eine ärztliche Bestätigung über eine in den vergangenen sechs Monaten vor der vorgesehenen Testung erfolgte und zu diesem Zeitpunkt aktuell abgelaufene Infektion oder ein Nachweis über neutralisierende Antikörper für einen Zeitraum von sechs Monaten.
 

Kunden müssen einen (negativen) Coronatest, der nicht älter als 48 Stunden ist, vorweisen.   FFP2-Maske müssen sie dabei haben. 

Liebe Freunde!  Wegen den stattlichen Coronavirus Vorkehrungen tragen Sie FFP2-Maske beim Reinkommen und Aufhalten im Salon. Solange die Covid-19 Pandemie in Österreich als Gesundheitsrisiko zu spüren ist, nehmen wir die Kunden nur mehr nach der Online Terminvereinbarung an, um Ihre und unsere Gesundheit möglichst schützen zu können.  

 

Machen Sie bitte an den österreichischen Feiertagen keinen Termin aus!

 
 

 

 

 Hier werden Sie Informationen, über die  temporäre Öffnungs- und Urlaubszeiten finden. 

Normale Öffnungszeiten:

Montag von           11:00 bis 18:00 Uhr
Dienstag von         11:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch von        11:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag von    11:00 bis 18:00 Uhr
Freitag von            11:00 bis  18:00 Uhr
Samstag von         11:00 bis 18:00 Uhr

Kundenannahme ist, solange  der Terminplaner  es ermöglicht, möglich.